"It´s kind of fun to do the impossible." ©Walt Disney

Glück macht gerne Überstunden. Wir unterstützen Projekte an die wir glauben und der Leuchtturm bringt sie ehrenamtlich zum Strahlen. 

Für den guten Zweck reisten Top-Winzer, Spitzenköche und hopetown in die Bergheidengasse. Die Tourismusschule lud zur »Martin Widemann Wein-Charity« zugunsten unseres paralympischen Komitees 2024. EUR 6.500 kamen an diesem Abend zusammen, wir sind happy und drücken den Sportlerinnen und Sportlern in Paris die Daumen! Hier geht´s zum Bericht von Falstaff, bzw. Instagram & Co. 

Foto (c) hopetown v.r.n.l: Ich wünsche Sabine Weber-Treiber und Andreas Ehrnhofer, unseren Topstars im Wasser, einen Medaillenregen bei den Paralympics 2024!

Die Vision, Projekte auf transparente, faire, soziale und nachhaltige Weise zu verwirklichen liegt uns am Herzen. Bei der Auswahl unserer ZulieferInnen ist es uns wichtig, wann immer möglich, Menschen mit besonderen Bedürfnissen in den Arbeitsmarkt einzubinden. Hier unten gibt´s per Film Einblick in unser allererstes NPO-Kunstprojekt "Perrec Petry- Drift Art von den Bahamas für Wien", das wir 2010 in jeder Aktivitätsphase, von der Vision bis zur Vernissage begleitet und umgesetzt haben.

For the first time in Austria - the Bahamian artist Perrec Petry presents his "recycled" art. The small Bahamian island can be seen in Vienna inside the Haus des Meeres.